Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Sprayer und Randalierer im Polizeigewahrsam

Off
Off
Sprayer und Randalierer im Polizeigewahrsam
Nach nächtlichen Sachbeschädigungen hat die Polizei zwei Tatverdächtige gefasst und angezeigt.
PLZ
33102
Polizei Paderborn
Polizei Paderborn

(mb) Nach nächtlichen Sachbeschädigungen hat die Polizei zwei Tatverdächtige gefasst und angezeigt.

In der Nacht zu Sonntag meldeten Zeugen um 00.25 Uhr einen Mann, der in der Franziskanergasse ein Garagentor mit Lackfarbe besprühte. Er habe sie beleidigt, habe die Sprühdose in seinen Rucksack gesteckt und sei zur Westernstraße geflüchtet, als er von den Zeugen angesprochen wurde. Eine Streife erwischte den Tatverdächtigen am Königsplatz. Der 28-jährige war äußerst aggressiv und stand vermutlich unter Drogeneinwirkung. Die Beamten brachten ihn ins Polizeigewahrsam. In seinem Rucksack fanden die Polizisten eine Sprühdose. Eine weitere Sprühdose lag auf der Straße vor einer frischen Farbschmiererei an einer Mauer in der Franziskanergasse. Weitere großflächige frische Schmierereien an Fassaden entdeckten die Einsatzkräfte an der Franziskanermauer und in der Liliengasse.

Am frühen Montagmorgen um 04.30 Uhr meldeten Anwohner einen Randalierer in der Personstraße. Der Mann schlug mit einem Skateboard auf Autos und Schilder ein. Auch diesen Tatverdächtigen stellten Polizeibeamte noch in Tatortnähe. Der 44-Jährige kam zur Verhinderung weitere Straftaten ins Polizeigewahrsam. Angaben zu seinem Verhalten machte er nicht. In der Personstraße fanden die Polizisten zwei beschädigte Autos. Gegen beide Tatverdächtigen laufen jetzt Strafverfahren wegen mehrfacher Sachbeschädigung.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110