Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Mutmaßlichen Kokaindealer festgenommen

Off
Off
Mutmaßlichen Kokaindealer festgenommen
Am Sonntag hat die Polizei am Fürstenweg einen 28-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mit Kokain und Heroin gehandelt zu haben. Entsprechende Drogen stellten die Fahnder sicher. Gegen den Tatverdächtigen wurde am Montag Haftbefehl erlassen.
PLZ
33102
Polizei Paderborn
Polizei Paderborn

Paderborn

(mb) Am Sonntag hat die Polizei am Fürstenweg einen 28-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mit Kokain und Heroin gehandelt zu haben. Entsprechende Drogen stellten die Fahnder sicher. Gegen den Tatverdächtigen wurde am Montag Haftbefehl erlassen.

Im Zuge von laufenden Drogenermittlungen gab es Hinweise, dass im Karree zwischen Fürstenweg, Rolandbad, Padersteinweg und Ottilienquelle Straßenhandel mit Kokain stattfindet. An mehreren Stellen wurden in den vergangenen Wochen Utensilien zum Drogenkonsum gefunden. Zeugen berichteten von Personen aus der Drogenszene, die sich regelmäßig nahe der KiTa aufhielten.

Die Polizei setzte Zivilfahnder ein, die schnell einen verdächtigen Mann ausmachten, der vermutlich im Umfeld versteckte Drogen umsetzte. Am Sonntagabend tauchte der unbekannte Verdächtige mit einem Fahrrad am Padersteinweg und an der Ottilienquelle auf. Die Einsatzkräfte entschlossen sich zur Kontrolle des Mannes und stellten ihn an der Paderbrücke auf dem Fürstenweg. Bei der Durchsuchung des 28-Jährigen wurden versteckt in seiner Unterwäsche mehrere Verkaufseinheiten Kokain aufgefunden.

Im Anschluss setzte die Polizei einen Diensthund im genannten Karree ein, um einige Stellen abzusuchen, an denen Drogenverstecke des Verdächtigen vermutet wurden. Der Drogenspürhund schlug zweimal an. In den Verstecken konnten weitere Einheiten verkaufsfertig verpacktes Kokain und Heroin aufgefunden werden. Die Polizei stellte insgesamt rund 30 Verkaufseinheiten der Drogensubstanzen sicher und nahm den Tatverdächtigen fest.

Der 28-Jährige stammt aus Albanien und lebt in Deutschland ohne festen Wohnsitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Paderborn wurde der Mann am Montag dem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110