Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine – Polizei und der Kreis Paderborn informieren Betroffene mit Flyer

Off
Off
Flyer und Poster Ukraine
Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine – Polizei und der Kreis Paderborn informieren Betroffene mit Flyer
Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat gemeinsam mit dem Kreis Paderborn einen Flyer veröffentlicht, der wichtige Informationen für die Geflüchteten aus der Ukraine enthält.
PLZ
33102
Polizei Paderborn
Polizei Paderborn

Paderborn

(md) Die Kreispolizeibehörde Paderborn hat gemeinsam mit dem Kreis Paderborn einen Flyer veröffentlicht, der wichtige Informationen für die Geflüchteten aus der Ukraine enthält.

Die Städte im Kreis Paderborn erreichen nach und nach immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine. Um die Ankunft der Menschen hier ein wenig zu erleichtern, haben die Polizei und der Kreis Paderborn in einer gemeinsamen Aktion einige wichtige Informationen, wie Erreichbarkeiten im Notfall und Präventionstipps in einem Flyer und auf einem Poster zusammengestellt. Die Faltblätter können bei Bedarf durch Einsatzkräfte an Geflüchtete ausgegeben werden, liegen aber auch auf den Polizeiwachen im Kreis Paderborn aus. Außerdem werden sie in den Kommunen an allen wichtigen Ämtern und in den Notunterkünften verteilt.

Zudem kann der Flyer in einer Druckversion auf der Internetseite der Polizei heruntergeladen werden.

Polizeihauptkommissar Claudius Bambeck, Verbindungsbeamter im Krisenstab der Stadt Paderborn, liegt die praktische Hilfe für die Geflüchteten sehr am Herzen: „Wir sorgen so ein wenig dafür, dass sich die geflüchteten Menschen aus der Ukraine hier sicher fühlen. So zeigen wir, dass sowohl die Polizei als auch der Kreis Paderborn für ihre Belange stets ansprechbar sind.“

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110