Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Dieb gibt sich vor Seniorin als Handwerker aus - Zeugen gesucht

Off
Off
Dieb gibt sich vor Seniorin als Handwerker aus - Zeugen gesucht
Am Donnerstagvormittag (09.09., 10.30 Uhr) klingelte ein bislang unbekannter Täter an der Haustür einer 81-jährigen Frau an der Riemekestraße. Er täuschte der Frau gegenüber vor, Arbeiten an Wasserrohren durchführen zu müssen, da es in der Nachbarschaft einen Rohrbruch gegeben hätte.
PLZ
33102
Polizei Paderborn
Hinweise erbeten!
Polizei Paderborn

(CK) - Am Donnerstagvormittag (09.09., 10.30 Uhr) klingelte ein bislang unbekannter Täter an der Haustür einer 81-jährigen Frau an der Riemekestraße. Er täuschte der Frau gegenüber vor, Arbeiten an Wasserrohren durchführen zu müssen, da es in der Nachbarschaft einen Rohrbruch gegeben hätte.

Daraufhin ließ ihn die ältere Dame, die auf einen Rollator angewiesen ist, in ihr Haus, das sich an der Riemekestraße zwischen Ballhornstraße und Friedrich-Ebert-Straße befindet.

Der Unbekannte begab sich in mehrere Räume und tat so, also würde er Installationsarbeiten durchführen. Im Badezimmer baute er zudem ein Regal ab und positionierte es so, dass die Bewohnerin mit ihrem Rollator nicht folgen konnte.

Diese Situation nutzte der dreiste Täter, um Schmuck aus dem Schlafzimmer der Frau zu stehlen. Anschließend teilte er der 81-Jährigen mit, dass er die Arbeiten beendet hätte und verließ mit seiner Beute das Haus. Kurze Zeit später stellte die Seniorin den Diebstahl ihres Schmucks fest und informierte eine Vertrauensperson, die die Polizei benachrichtigte.

Der männliche Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

50-60 Jahre, dunkle Kleidung, gestreiftes Hemd mit Weste, sprach akzentfrei Deutsch.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den Tatverdächtigen am Donnerstagvormittag auf der Riemekestraße, zwischen Ballhornstraße und Friedrich-Ebert-Straße, beobachtet? Bei wem hat der Täter ebenfalls geklingelt? Wer kann sonst Hinweise geben?

Angaben dazu nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110