Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
28-Jähriger leistet Widerstand - zwei verletzte Polizeibeamte
Paderborn
PLZ
33104
Polizei Paderborn
Polizei Paderborn


(CK) - Paderborn - Am Donnerstagabend (15.09., 19.20 Uhr) hielt sich ein 28-jähriger Mann aus Paderborn in einem Cafe an der Fürstenallee auf. Der alkoholisierte Mann hatte das Personal belästigt und wollte trotz dessen Aufforderung das Café zunächst nicht verlassen.

Daraufhin benachrichtigten die Mitarbeiter die Polizei.

Zwischenzeitlich hatte der Mann jedoch die Lokalität verlassen und stand im Zulauf zum Padersee. 
Nach mehreren Aufforderungen ging der Beschuldigte aus dem Zulauf heraus zu den Beamten und beabsichtigte, das Café wieder aufzusuchen.
Dies verhinderten die Polizeibeamten jedoch. Der Beschuldigte ging dann statt nach Hause einige Meter weiter in Richtung Gebüsch, wo er urinierte.

Daraufhin erteilten die Polizeibeamten dem Mann einen weiteren Platzverweis.

Als der Beschuldigte dann drohend auf die Einsatzkräfte zuging, brachten diese ihn zu Boden. Gegen diese Maßnahme setzte sich der Mann körperlich massiv und aggressiv zur Wehr.
Erst mit dem Eintreffen weiterer Verstärkungskräfte konnte der Beschuldigte fixiert und zur Polizeiwache Paderborn gebracht werden. Auch hier verhielt sich der Mann aggressiv und sperrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen.

Bei den Widerstandhandlungen wurden eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter verletzt. Der Beamte war nicht mehr dienstfähig und wurde ins St. Vincenz Krankenhaus Paderborn zur Untersuchung verbracht.

Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.
Paderborn 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110