Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Imagevideo Haus des Jugendrechts

KPB - Mark Heinemann
Imagevideo Haus des Jugendrechts
Kräfte bündeln und voneinander lernen. Das ist das Motto im Paderborner Haus des Jugendrechts, welches 2014 in Paderborn als deutschlandweit erste Flächeneinrichtung eröffnet wurde. Im Fokus stehen jugendliche Intensivtäter.

Das Besondere am Paderborner Haus des Jugendrechts ist, dass dort die Kreispolizeibehörde Paderborn, das Jugendamt des Kreises Paderborn, das Jugendamt der Stadt Paderborn sowie die Staatsanwaltschaft Paderborn auf einem Flur nebeneinander angesiedelt sind. Sie arbeiten Hand in Hand, auf Augenhöhe und mit kurzen Wegen unter einem Dach zusammen.

Alle Kooperationspartner verbindet das gemeinsame Ziel, insbesondere jugendliche Intensivtäter frühzeitig in
den Blick zu nehmen und Perspektiven für ein straffreies Leben mit gebündelten Mitteln zu entwickeln. Von dieser Konzentration in der gemeinsamen Aufgabenerledigung profitieren alle, am meisten die Jugendlichen selbst.

Bundesweit gibt es derzeit 19 Häuser des Jugendrechts oder entsprechende Jugendstationen.

Der Imagefilm infomiert, wie im Haus des Jugendrechts gearbeitet wird.