Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Courageehrung: Arya Niktalab zögert nicht und hilft sofort

Courageehrung Arya Niktalab
Courageehrung: Arya Niktalab zögert nicht und hilft sofort
In regelmäßigen Abständen ehrt die Kreispolizeibehörde Paderborn couragiertes und vorbildliches Verhalten von Menschen, die sich im Kreis in einer Gefahrensituation oder bei einer Straftat in besonderer Weise für den Schutz des Lebens, der Gesundheit, des Eigentums oder den Erhalt der Rechtsordnung eingesetzt haben. So, wie nun Arya Niktalab aus Paderborn. Da ein solch couragiertes Verhalten heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, ehrt der Leiter der Kreispolizeibehörde Paderborn, Landrat Christoph Rüther, diese Menschen ab sofort im Rahmen von persönlichen Termine, um so seine Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen.

Arya Niktalab (25)  aus Paderborn wurde  im Juli Zeuge eines Verkehrsunfalls auf der Bahnhofstraße in Paderborn. Ein 68-jähriger Mann aus Gütersloh war mit seinem Mercedes auf der Bahnhofstraße stadtauswärts in Richtung Frankfurter Weg unterwegs. Aufgrund eines medizinischen Notfalls kam er mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einem dort geparkten Honda zusammen.

Einen Notfallhammer organisiert und vorbildlich gehandelt

Der 25-Jährige hörte den Knall des Zusammenstoßes, lief zur Unfallstelle und handelte vorbildlich. Aus einem hinter dem verunfallten Fahrzeug stoppenden Linienbus holte er einen Notfallhammer, schlug damit eine Seitenscheibe ein, öffnete die verriegelten Türen des Mercedes und befreite den verunfallten Fahrer. Im Anschluss leistete er bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfe. Der 68-Jährige wurde per Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Es geht ihm nach seinem  medizinischen Notfall inzwischen wieder gut.

Gehandelt, als andere nichts unternommen haben

 „Sie können stolz auf sich sein“, lobte Behördenleiter Christoph Rüther den jungen Mann.
„Sie haben gehandelt und sich gekümmert, als viele andere Verkehrsteilnehmer auf der belebten Bahnhofstraße nichts unternommen haben. Ihnen es zu verdanken, dass der Verunglückte  schnell betreut und erstversorgt wurde“, sagte Christoph Rüther. Im Rahmen der kleinen Feierstunde erhielt Arya Niktalab eine Urkunde sowie eine persönlich gestaltete Lampe, auf der neben dem Namen auch das Datum der Hilfeleistung eingraviert ist.

Foto: (vlnr): Pressesprecherin der Kreispolizeibehörde Paderborn Corinna Koptik, Landrat Christoph Rüther, Arya Niktalab, stellv. Abteilungsleiterin der Polizei Verena Mertens

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110