Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Achtung Kinder!

Achtung! Kinder sind wieder auf den Straßen unterwegs!
Achtung Kinder!
Passend zum Schulanfang sind die signalroten, DIN A 1 großen selbstklebenden Plakate mit dem Schriftzug „Achtung Kinder!“ wieder zu haben. Beim Radio Hochstift-Ferienfinale am 26.08.18 haben sich alle Kooperationspartner der Plakataktion am Stand der Polizei getroffen, um die Verkehrssicherheitsaktion zu starten.

PHK Georg Arendes (Kreispolizeibehörde Höxter), POK´in Ingrid Sandbothe (Kreispolizeibehörde Paderborn), Sylvia Homann (Radio Hochstift), die Kinder Estella, Leonie, Mirja und Philipp sowie Peter Bronnenberg (Geschäftsführer Padersprinter) und Christian Müller (Geschäftsführer Stadtwerke Paderborn) wünschen sich aufmerksame und rücksichtsvolle Verkehrsteilnehmer für mehr Sicherheit auf den Straßen.

Bereits im letzten Jahr waren die Plakate „Achtung Kinder!“ sehr begehrt und an den vielen Ausgabestellen schnell vergriffen.
Nach einer Idee von Radio Hochstift sollen sie auf privaten Grundstücken öffentlichkeitswirksam angebracht oder aufgestellt werden, um alle Verkehrsteilnehmer dafür zu sensibilisieren, dass insbesondere an diesen Orten jederzeit mit Kindern zu rechnen ist.

Die auffälligen Plakate können jetzt pünktlich zum Schulbeginn bei Radio Hochstift, in den jeweiligen Geschäftsstellen der Stadtwerke Paderborn und der PaderSprinter sowie in sämtlichen Polizeiwachen in beiden Kreisen abgeholt werden.

Nicht nur die „I-Dötze“ und Schulwechsler benötigen immer, besonders aber nach den langen Sommerferien, die ganze Aufmerksamkeit aller anderen Verkehrsteilnehmer. Das Verhalten von Kindern ist unberechenbar. Mit Fehlverhalten muss jederzeit gerechnet werden.
Kinder können die Gefahren, beispielsweise die Fahrgeschwindigkeit oder die Entfernung von Autos, schlecht einschätzen und wissen oft nicht wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält.

Deshalb: Sobald ein Kind an der Straße wahrgenommen wird - Fuß vom Gas - Bremsbereit sein!

Die meisten Unfälle mit Kindern werden nicht auf dem Schulweg verursacht, sondern ereignen sich nachmittags oder abends, also in der Freizeit.
Das belegen auch die Unfallstatistiken der letzten Jahre aus dem Kreis Paderborn. 2017 verunglückten hier 155 Kinder. Dies ist eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (138). Auffallend war der deutliche Anstieg bei den so genannten passiven Verkehrsteilnehmern, also den Kindern, die als Mitfahrer im Auto unterwegs waren.

Das macht deutlich, dass insbesondere die Erwachsenen für die Sicherheit aller Kinder verantwortlich sind und ihren besonderen Sorgfaltspflichten gegenüber den schwächsten Verkehrsteilnehmern nachkommen müssen! Auch daran sollen die "Achtung Kinder-Plakate" erinnern!

Mehrere hundert Plakate „Achtung Kinder!“ sind für die aktuelle Aktion hergestellt worden - Für mehr Sicherheit auf den Straßen in den Kreisen Paderborn und Höxter.