Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Drei Fahndungserfolge in zwei Tagen

Festnahme am Auto
Drei Fahndungserfolge in zwei Tagen
Die Kreispolizeibehörde Paderborn konnte am Mittwoch und Donnerstag gleich mehrere Tatverdächtige Personen festnehmen.

Mehrere Raubüberfälle in Paderborn aufgeklärt

Am Mittwoch ging den Beamtinnen und Beamten ein 38-jähriger Mann ins Netz, der im Verdacht steht, seit Anfang letzter Woche mehrere Raubüberfälle im Paderborner Stadtgebiet begangen zu haben. Dabei attackierte er diverse Personen und entriss ihnen unter anderem Portmonees und Handys. Gegen den wohnungslosen und drogenabhängigen Tatverdächtigen wurde am Donnerstag Haftbefehl erlassen.

Hier geht es zum ausführlichen Pressebericht.

Jugendliche Einbrecher in Salzkotten erwischt

In Salzkotten waren Einbrecher in den letzten Monaten mehrfach in ein Lebensmittelgeschäft an der Upsprunger Straße eingestiegen. In der Nacht zu Mittwoch gelang es der Polizei nach einem erneuten Einbruch zwei Tatverdächtige (15/17) vorläufig festzunehmen. Ein dritter mutmaßlicher Tatbeteiligter (15) ist identifiziert. Ein aufmerksamer Passant hatte in der Nacht gegen 03.20 Uhr drei verdächtige Personen bemerkt, die um das Geschäft schlichen. Er verständigte die Polizei. Die Beute, darunter Zigaretten im Wert von fast 1.000 Euro, wurde sichergestellt. Gegen die Jugendlichen laufen jetzt Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls. Ihre Eltern wurden von der Polizei über die Tatvorwürfe informiert.

Hier geht es zum ausführlichen Pressebericht.

Couragierter Zeuge verfolgt Tankstellen-Räuber

In der Nacht zu Donnerstag konnte die Polizei eine Bande aus drei polizeibekannten Personen (20/23/27) festnehmen, die eine Tankstelle an der Bielefelder-Straße in Paderborn-Sennelager überfallen hatten. Dabei wurden sie von einem couragierten 37-jährigen Zeugen beobachtet. Er informierte die Polizei und folgte dem Fluchtwagen, dessen Weiterfahrt er schließlich in einer Sackgasse in Paderborn-Sande mit seinem eigenen Auto blockierte. Gegen die Tatverdächtigen wurden Haftbefehle erlassen.

Hier geht es zum ausführlichen Pressebereicht.